Unbenanntes Dokument

Second Hemd & Hose - erfolgreich bei den Bundesjungschützentagen in Daun vom 05. bis 07.10.

Bei den Bundjungschützentagen hat ein engagiertes Team die Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend durch eine komprimierte Form des Second Hemd & Hose- Marktes präsentiert. Mit einem guten Ergebnis: Es wurde ca. 1.300 Euro eingenommen durch den Verkauf von rund 250 Artikeln.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Siehe auch:http://www.bdsj-trier.de/bjt2012/

Second Hemd & Rock: Ein voller Erfolg!

Second Hemd & Rock - der etwas andere Kleidermarkt im Rahmen der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 war ein voller Erfolg: Die Einnahmen lagen etwas über 15.000 € bei gut 4.000 verkauften Einzelstücken. Es gab viel positives Feedback: Besonders die angenehme Atmosphäre im Zelt und das tolle Angebot an Kleidung wurden gelobt. Es ergaben sich viele interessante Gespräche mit Insidern und mit Fremden, z.B. über Kleidersammlungen und gebrauchte Kleidung, über Second Hemd & Hose und die vielfältigen Elemente der Bolivienpartnerschaft. Die Aufnahmen vom Markt vermitteln einen Eindruck vom lebendigen Treiben. Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer!

Shoppen und dabei noch etwas Gutes tun - "2nd Hemd und Rock": der etwas andere Kleidermarkt

Trier -  Vom Brautkleid übers Dirndl bis hin zu Hosen, T-Shirts und zur Fußball-Fanausrüstung: Im „2nd Hemd und Rock“-Markt ist für jeden etwas dabei. Noch bis zum Ende der Heilig-Rock-Wallfahrt können im Zelt vor der Jugendkirche St. Paulus in Trier gebrauchte Kleider erworben werden. Der Erlös kommt der Bolivienpartnerschaft der katholischen Jugend im Bistum Trier zugute.
Geschäftig geht es zu im Zelt auf dem Paulusplatz in Trier. Gerade erst geöffnet, schon stürmen die ersten Messdiener, die gerade in der Jugendkirche St. Paulus  vorbeigeschaut haben, den „2nd Hemd und Rock“-Markt. „Und das alles auch noch für einen guten Zweck?“ fragt eine der Ministrantinnen ungläubig ihre Freundinnen, während sie bereits hinter einem der vielen Kleiderständer verschwunden ist.

Alte Idee, topaktuell
"2nd Hemd und Rock ist im eigentlichen Sinne keine neue Idee", erklärt Evelyn Zimmer, Bildungsreferentin im Bolivienreferat des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Unter dem Namen "2nd Hemd und Hose" hätten schon viele Jugendgruppen das Angebot des BDKJ genutzt, um den Markt zu organisieren. Der Jugendverband kümmere sich dabei um alles Logistische und Organisatorische. Die Gruppen vor Ort betreuen dann die weitere Planung und Durchführung des Verkaufs. "Da sind immer viele kreative Ideen dabei", sagt Zimmer. So gebe es häufig witzige Modenschauen oder Auftritte von Bands.
Auch im "2nd Hemd und Rock"-Markt, eigens zur Heilig-Rock-Wallfahrt umbenannt, gab es schon solche Aktionen. Einige Firmbewerber hätten eine Modenschau organisiert und seien verkleidet durch die Trierer Innenstadt gelaufen, um Werbung für den Markt zu machen. Sogar ein Brautkleid wurde schon verkauft. "Die junge Frau müsste jetzt schon verheiratet sein", erinnert sich Evelyn Zimmer.

Kleider kaufen, Bolivien helfen
Insgesamt stellt der Kleidermarkt eine organisatorische Herausforderung dar. Bereits im Vorfeld waren an zwei Tagen jeweils rund 20 Helfer für die Einrichtung des Zeltes im Einsatz. Waren mussten sortiert, eingeräumt und gekennzeichnet werden. Doch die Arbeit hat sich gelohnt. "Wir sind bisher sehr zufrieden. Das Zelt ist immer gut besucht", berichtet Anja Peters, Diözesan-Vorsitzende des BDKJ. Unter den Käufern seien unter anderem Familien, Jugendliche, aber auch Modedesign-Studenten der benachbarten Fachhochschule. Auch die 15-jährige Terra Isselstein aus Trier ist begeistert vom Angebot des Marktes. Sie wusste zunächst gar nicht, dass der Erlös für Bolivien bestimmt ist: "Das finde ich jetzt noch viel besser!".
Viele ehrenamtliche Helfer aus den verschiedensten Jugendgruppen sorgen für einen reibungslosen Ablauf im Kleidermarkt. Eine von ihnen ist Caroline Heinz. Sie leistet bereits zum zweiten Mal Dienst im Zelt. "Die Leute sind sehr offen, es ist eine tolle Atmosphäre hier", sagt die 19-Jährige. Selbst habe sie auch schon in den Kleidungsstücken gestöbert und interessante Einzelstücke entdeckt. Sie ist sich sicher: "So etwas müsste es noch viel öfter geben."

Ideale Plattform für Gespräche

"2nd Hemd & Rock" ist die ideale Aktionsform, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen", erklärt Anja Peters. So könne man den Sinn der Bolivienpartnerschaft der katholischen Jugend im Bistum viel besser vermitteln. Wie auch bei der Bolivien-Kleidersammlung geht der Erlös aus "2nd Hemd und Rock" an die beiden Partnerorganisationen des BDKJ in Bolivien. Diese setzen sich vor Ort für die Verbesserung der Lebenssituation junger Menschen ein, indem ihnen beispielsweise eine Ausbildung ermöglicht wird.
Noch bis zum 13. Mai lädt das Bistum Trier zur Heilig-Rock-Wallfahrt nach Trier ein. In dieser Zeit ist erstmals seit 1996 der Heilige Rock wieder im Trierer Dom zu sehen.  Die Wallfahrt steht unter dem Leitwort "und führe zusammen, was getrennt ist". Der Heilige Rock, die Tunika Jesu Christi, ist die bedeutendste Reliquie des Trierer Doms. Helena, die Mutter Kaiser Konstantins, soll ihn im 4. Jahrhundert nach Trier gebracht haben. Informationen rund um die Heilig-Rock-Wallfahrt gibt es im Internet unter www.heilig-rock-wallfahrt.de oder im Wallfahrtsbüro, Telefon 0651-7105-8012.

Bistums-Newsletter 23.04.2012